zurück Startseite

Über mich Bücher Kunst Struktur

Lebenslinie Spiegelungen Sommer-Haut Winter Hamburg Innenorte




Meine zweite Haut ist bequem und angenehm auf meiner ersten Haut zu tragen. Sie hat keine kratzende Materialien wie Wolle, keine Etiketten oder Nahten, die an der Haut reiben, und keine irritierenden Gerüche an sich. Sie entspannt mich, wenn sie mich umhüllt.

Außen ist meistens etwas zu sehen, was meiner Innenwelt entspringt, so dass ich mich darin wieder erkennen kann. Meine zweite Haut zeigt mich außen so, wie ich mich von innen wahrnehme. In ihr verpackt bin ich zu Hause.

Durch den sanften, gleichmäßen Druck meiner zweiten Haut spüre ich meinen Körper, meine Umrisse, und durch sie hindurch spüre ich meine Umgebung. Dadurch sind, was ich als mein selbst und meine Umwelt wahrnehme, voneinander getrennt. Sie grenzt mich von meiner Umwelt ab.