zurück Startseite

Über mich Bücher Kunst Struktur

Lebenslinie Spiegelungen Winter-Haut Winter Hamburg Innenorte




Meine zweite Haut ist weit, aber zugleich auch fest und gibt mir dadurch zugleich den Halt und die Bewegungsfreiheit, die ich brauche. Sie lässt mich bei mir sein, in meinem Körper.

Die Hose hat meistens ein Tarnmuster und insgesamt sind die Kleidungsstücke, die ich trage, farblich aufeinander abgestimmt. Meine zweite Haut hat Farben, die meine erste Haut gerne fühlt, meistens grün, braun oder grau; manchmal auch rot oder blau. Sie gibt mir Geborgenheit, indem sie mich verbirgt.

Meine zweite Haut hält mich warm, vor allen Dingen auch an meinem Kopf, wo ich am empfindlichsten bin; die Pullover und Jacken haben daher fast alle eine Kapuze. In ihr bin ich abgeschirmt und fühle mich geschützt.